Vorteile des Kabe

Mehr
04 Mär 2021 13:52 - 04 Mär 2021 14:24 #4040 von kabefan
kabefan antwortete auf Vorteile des Kabe
Vielen Dank Joheila, DF4IJ und alle anderen, das war mal ein aufschlußreicher Beitrag.

Immerhin gibt es ja den Spruch, "wer billig kauft, kauft 2X.." - oder noch öfter. Das muss ich wohl wirklich ernst nehmen.

Es ist irgendwie für mich nicht erklärlich, dass nach so vielen Jahren der WoMo- und Caravannutzung die meisten Konstrukteure nur wenig weiter sind, als der Stand aus der Postkutschenzeit. Bedenke mal die riesigen Fortschritte auf allen anderen technischen Gebieten.
Holz könnte man durch Hochdruckimprägnation (nicht nur durch Oberflächenbeschichtung) weitestgehend vor dem Faulen schützen. Die Auswahl des Holzes spielt auch eine sehr bedeutsame Rolle. Bedenke man, wie lange Venedig schon auf Holzstützen steht. Kunststoffe oder Verbundsysteme aus Kunststoff/Metall wären in der heutigen Zeit auch denkbar, wobei GFK ja bei einigen Herstellern angekommen ist.

Wie schafft es Kabe, dass die Holzunterböden nicht anfangen, zu gammeln, wobei das bei anderen Marken wohl zum Standard gehört bzw. oft vorkommt ?
Man könnte auch vermuten, dass es bei den verwendeten Siebdruckplatten viele Qualitätsunterschiede gibt...

Verfügen die zufriedenen Kabe-Besitzer daheim über eine gewärmte oder trockene Halle oder sind sie einfach sorgsamer mit wiederholtem Unterbodenschutz und Pflege - oder nutzt Kabe besseres Material und günstigeres Lüftungsmanagement ?
Letzte Änderung: 04 Mär 2021 14:24 von kabefan.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Mär 2021 15:08 #4041 von Strandläufer
Strandläufer antwortete auf Vorteile des Kabe
Moin zusammen und danke Jochen,
seit Tagen lese ich hier " rauf und runter" die Beiträge. Alle Beiträge haben meine Entscheidung für einen Kabe sehr erleichtert. In den nächsten Tagen unterschreibe ich meinen Kaufvertrag und die Vorfreude wird sich Februar 2022 täglich steigern.
Danke euch allen, mit herzlichen Grüßen aus Pinneberg
Jutta und Holger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Mär 2021 15:22 #4042 von DF4IJ
DF4IJ antwortete auf Vorteile des Kabe
Durch den Holzboden und darüber Schaum kann das alles abtrocknen (hatte bisher keine Probleme).
Siebdruckplatte ist schwerer, aber vielleicht auch stabiler.
GFK als Decke hat einen anderen Temperaturdehnfaktor. Risse sind auch nicht so optimal.
Jedenfalls die Reling auf'm Dach hat sich vor einer Woche beim Waschen bewährt, denn das Dach war ganz schön glatt. Jetzt steht er wieder da und scharrt schon mit den Hufen.
Meine nächste Kiste sollte wenigstens ein richtiges Fahrwerk (mit Springfedern) mit einem Gitterrohrboden (wie in Australien) haben.

Ausserdem sollte die Zuladung so hoch sein, dass ein Cummingsdiesel zur Stromerzeugung mitgeführt weden. So kann man dann auch mit einem Elektroauto in Urlaub fahren, was so von unseren Vordenkern so gefordert wird.
Jedenfalls werde ich noch einmal ein Zugfahrzeug kaufen, kurz bevor nur noch E-Autos zulassungsfähig sein.

Servus
Uli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Mär 2021 16:59 #4043 von Joheila
Joheila antwortete auf Vorteile des Kabe
@Strandläufer und @Kabefan.
freut mich, wenn ich helfen konnte. Soll natürlich nicht heißen, dass es bei Kabe keine Probleme mal geben kann, meiner Beurteilung nach sind das aber Dinge, wo man auf sehr hohem Niveau jammert und vieles liegt dann auch am Händler, ob der auch beim Aftersales so gut wie im Verkauf ist. Nach zwei Jahren Kabe (meiner ist gerade beim Service bei Caravanservice Münk und ich kann in der Summe nur sagen, dass ich noch nie so entspannte Reisen im Caravan hatte wie im Kabe und mit der Service von Herrn Münk.
Als einzige Alternative zu Kabe sehe ich im Augenblick nur die Wägen von Polar und da sind wir schon in der gleichen Preisrange. Nachteil bei Polar - die Isolation ist immer noch aus EPS statt XPS, und EPS kann, wie wir alle von Hobby, Tabbert, Fendt ..... wissen, Wasser wie ein Schwamm aufnehmen und durch die Holz-Innenwand weiter reichen. daher der bessere Aufbau wie bei Kabe - Alu/XPS (Ecoprime)/Alu/Textiltapete und alles gut hinterlüftet.

Grüße Jochen

„KABE diem“
Geniese den Urlaub
Folgende Benutzer bedankten sich: r-schuetter@web.de, kabefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Mär 2021 18:50 - 04 Mär 2021 19:15 #4044 von kabefan
kabefan antwortete auf Vorteile des Kabe
@Joheila:
Meine Zuversicht wächst nun beträchtlich. Gut, von langjährigen Erfahrungen zu hören.

Nun bleiben für mich nur noch ein paar Fragen offen:
Beim WoMo die Euro 5-Problematik und Haltbarkeit eines gebrauchten Antriebes (WoMo neu zu teuer).
Fiat - Bauchgrimmen, weil die wirklich kein gutes Image haben hinsichtlich Haltbarkeit.
Kann man Euro 5 nun Updaten auf Euro 6dtemp (welche Kosten) oder gibt es einen Preisnachlass, wenn man Euro 5-Technik kauft ?
Ich vermute mal, dass ein Umbau nicht möglich werden wird und somit ein neuer Motor her müsste - da schätze ich mal etwa 10 T € Minimum.
Umbauten werden ja mit ca. 3000 € vermutet - aber, womöglich ist der Motor dazu garnicht geeignet.

Beim WoWa - kann man nun doch einen gebrauchten der Oberklasse nehmen, etwa 9 bis 11 Jahre alt ?
Mein Zugfahrzeug (im Moment) ist nicht ideal - nur ein 165 PS-Benziner Vorderradantrieb mit um die 200 Nm Drehmoment.

Macht es überhaupt Sinn, im Moment nach Wagen zu suchen wegen der andauernden Epedemie ?

Ich hoffe, ich nerve nicht.

LG
Letzte Änderung: 04 Mär 2021 19:15 von kabefan.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Mär 2021 21:00 #4045 von DF4IJ
DF4IJ antwortete auf Vorteile des Kabe
Bei uns war die Überlegung Auto+WW oder Wohnmobil. Wir haben uns für die Kombination entschieden, da wir oft nach UK fahren. Die kleinen Straßen in UK mit Wohnmobil ist eher nicht denkbar, obwohl in der Campingzeitung immer ein Mobil beschrieben wird.
Wir lassen die Kiste stehen und klappern die Gegend ab. Der Plan wird im Winter gemacht. Manchmal auch schmale Straßen, die man gerade noch fahren kann. Superstore mit Wohnmobil kann man vergessen.
Fahrzeugkonfiguration: Permanenter Allrad vor Heckantrieb vor Frontantrieb, Benzin oder Diesel ist egal.
Es gib auch gebrauchte Euro6. Wichtig ist kein Rost, Technik einfach und in Schuss. Je mehr Elektronik um so teurer

Wir fahren einen 19 Jahre alten Wagen. Heute beim TÜV, der Werkstattmeister hätte ihn mir sofort abgekauft. Rostfrei dank Mike Sanders, technisch in Schuss, Euro 3 mit Rußfilter (London ab Oktober nicht mehr möglich, deutsche Innenstädte meiden wir sowieso, dafür gibt es ÖPNV) und der Wagen will nicht nach Afrika!! Also bleibt er im Bestand.
Folgende Benutzer bedankten sich: carlernst, kabefan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.