ALKO Mammut

  • r-schuetter@web.de
  • r-schuetter@web.des Avatar Autor
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
Mehr
22 Mär 2020 21:48 #2811 von r-schuetter@web.de
ALKO Mammut wurde erstellt von r-schuetter@web.de
Hallo Kabe Freunde,
im Dezember 2016 haben wir unseren Royal 560 XL KS mit der Werksseitigen montierten
Rangierhilfe ALKO Mammut geliefert bekommen. Alles funktionierte bis Juni 2017 bestens.
Dann machte der linke Antriebsmotor sehr laute Geräusche. Nach Rücksprache mit Olaf Buuck
haben wir uns an ALKO Nord (Sawiko) gewandt. Man sprach von einer Reparaturzeit von ca.
drei Wochen. Das war zeitlich nicht hinnehmbar, weil wir nach Südtirol fahren wollten.
Wir baten um eine Terminierung im Hauptwerk in Kötz. Der Kundendienstberater bot uns nach
einer Rücksprache mit Kötz eine Fertigstellung binnen 24 Stunden an. Danach gingen die Probleme
erst richtig los. Die Rangierhilfe setzte permanent aus, mehr als ein 15 mal mussten wir die
Hotline in Kötz bemühen. Im August 2017 hatten wir wegen eines Antennenproblems eine Termin
bei der Fa. Fischer in Gifhorn gehabt. Wieder hatte der Mammut einen Totalausfall. Fischer hat
auch einen Alko Service. Bei der Abholung sagte man, die Rangierhilfe wäre in Ordnung, es wäre
kein Fehler vorhanden. Danach wieder etliche Ausfälle, Hotline in Kötz und Alko Nord konnte nicht
wirklich weiterhelfen. Im Dezember 2019 machten wir einen Termin zur endgültigen Lösung im Januar
2020 aus. Es wurde die Fernbedienung, die schon mehrfach Reklamiert wurde, erneuert. Beim aufspielen
einer neuen Software wurde der rechte Antriebsmotor zerstört, auch erneuert. Der Antriebsdruck wurde
eingestellt und wir konnten nach Begleichung des Arbeitslohnes, Ersatzteile auf Garantie, unsern Kabe
mitnehmen. Bei der nächsten Nutzung, wieder Totalausfall des Mammut. Wohnwagen wieder nach
Alko Nord gebracht, der Kontaktgeber auf der Dechsel wurde erneuert. Nach angaben des Technikers
war dieser schon einmal erneuert worden, mit aller Wahrscheinlichkeit bei Fa. Fischer, die angeblich nichts
gemacht hatte. Der Techniker hat von sich aus einen Widerstand mit 20 Ohm vor dem Kontaktgeber eingelötet.
Er sagte, das würde den Kontaktgeber nicht blockieren und verkleben. Im Rückschluss hätten wir, wie bei
unseren zwei Vorgängern (Kabe), auch eine Truma Mover ordern sollen. Danach ist man immer schlauer.
Das Vertrauen in einen Alko Mammut ist bei uns restlos verloren gegangen.

Liebe Grüße Roland

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.