Mängel an unserem neuen Kabe

Mehr
27 Nov 2019 23:10 #2403 von Filou
Mängel an unserem neuen Kabe wurde erstellt von Filou
Ich melde mich wieder einmal hier. Im Juni 2019 haben wir unseren Royal 630 TL FK, mit vier Monaten Lieferverzögerung endlich erhalten.
Wir haben uns sehr gefreut, unser neues Zuhause zu beziehen und leben seit dem 1. Juli in unserem Wohnwagen und sind auf Reisen, im Moment in Spanien, unterwegs bis Portugal.
Unsere Freude wurde etwas getrübt, traten doch bald verschiedene Mängel auf. Zuerst rissen sämtliche Scharniere an allen Hängefächern aus dem Holz, oder liessen sich nicht mehr öffnen. Danach hatten wir verschiedene Lecke bei den Wasserleitungen. Wir kontaktierten den Hersteller von Uniklick mit Fotos von den tropfenden Verbindungsstücken. Der Hersteller bestätigte, dass die Teile unter zu hohem Druck montiert wurden. Da wir erst Mitte nächstes Jahr zurück in der Schweiz für Service- und Garantierarbeiten sein werden, kleisterten wir die Teile mit einer Dichtungspaste zu. Wir hoffen das wars dann.
Da wir in unserem Wohnwagen leben, haben wir uns extra für ein Gefährt in dieser hohen Preisklasse entschieden, in der Hoffnung auf Qualität.
Hat jemand von euch auch Probleme mit undichten Wasserleitungen, oder haben wir hier einfach Pech? Auf jeden Fall war es sehr ärgerlich, Wasserlachen im Wohnwagen zu entdecken, die undichten Stellen zu finden und mit viel Verrenkungen an die undichten Stellen zu gelangen.

Filou

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • r-schuetter@web.de
  • r-schuetter@web.des Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
Mehr
28 Nov 2019 16:43 #2409 von r-schuetter@web.de
r-schuetter@web.de antwortete auf Mängel an unserem neuen Kabe
Hallo Filou,
wenn du mit den Hängefächern die Klappen der Dachstauschränke meinst, kann ich mir nicht vorstellen wie lange Schrauben
aus soliden Holzträgern ausreißen können. Da kann nur ein Bedienungsfehler gemacht worden sein.
Zu den UniQuick Wasserleitungen und Kupplungen von RK Reich kann ich mir nur eine unsachgemäße Montage vorstellen.
Bein einstecken des Rohres in die Kupplung muss vorher der Sicherungsring entfernt werden und das Rohr sehr genau gerade
eingesteckt werden. Wenn anschließend durch unbekannte Ursachen das System auf seitlichen Druck kommt kann es
undicht werden. Also Sicherungsring herausziehen, graue Muffe zur Muffenmitte schieben, Rohr aus der Muffe ziehen und den
Zustand des Rohres prüfen. Je nach Ergebnis kürzen oder so wieder in die Muffe. Anschließend Sicherungsring montieren.
Dichtheitskontrolle durchführen. Undichtigkeitsprobleme sind mir beim UniQuick System nicht bekannt. Undichtigkeiten kommen
nur bei einer Verspannung, egal aus welchem Grund, vor.

Liebe Grüße Roland

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Nov 2019 20:45 #2412 von Filou
Filou antwortete auf Mängel an unserem neuen Kabe
Lieber Roland
Danke für deine Ratschläge.
Also in unserem Wohnwagen bestehen sämtliche Möbel nicht aus soliden Holzträgern, sondern aus so genannten mitteldichten Faserplatten (MDF). Da ist es durchaus vorstellbar, dass Schrauben ausgerissen werden, speziell dann, wenn zu starke Gasfedern moniert wurden. Dies wurde mir auch von einem gelernten Möbelschreiner bestätigt. Dieser weiss, wovon er spricht. Was kann eigentlich für ein Bedienungsfehler gemacht werden, beim Öfnen all unserer Schränke...???
Die Firma Reich hat uns ja bestätigt, dass unter zu hohem Druck montiert wurde. Wenn zu wenig Rohr vorhanden ist, sind deine, sicher gut gemeinten Ratschläge, unnütz.

Filou

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Nov 2019 21:18 #2413 von ThomasSchwarze
ThomasSchwarze antwortete auf Mängel an unserem neuen Kabe
Hallo Filou,

wir haben bei uns noch keine Probleme mit der Wasserversorgung gehabt. Ich kenne ähnlich wie Roland die Wasserleitungen von Reich auch nur als sehr zuverlässig selbst für stärkere Druckpumpen.

Schrauben aus den Hängeschränken sind bei uns noch nicht herausgerissen. Der Druck der Gasfedern ist, zumindest bei uns, auch nicht zu hoch sondern notwendig, um die doch recht massiven Klappen auch oben halten zu können. Aber durch das Arbeiten des Holzes und das Setzen aller Einbauten bei den ersten Fahrten schließen häufig die Zuhaltungen nicht mehr richtig und müssen justiert werden. Die Schwierigkeit besteht darin, dass die Zuhaltungen der Klappen aufgrund der Klappenform nicht senkrecht auf die Schnapper treffen, dadurch leicht über diese hinweg gleiten und sich dann dahinter verhaken können. Dagegen helfen kleine Unterlegscheiben oder ähnliches, die du unter die beiden Schrauben der Schnapper legst, damit diese 1-2 mm nach oben kommen.

Liebe Grüße und noch viel Spaß und Spanien und Portugal
Thomas
Folgende Benutzer bedankten sich: r-schuetter@web.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.